sinnvoll online

Letzte Änderung:

English translation

Inhaltsverzeichnis Druckansicht

Start > Glossar > Z

Fachbegriffe und Abkürzungen Glossar: Z

Zentraleinheit, Zugriffsrechte, Konrad Ernst Otto Zuse


Zentraleinheit

Teil eines Computers, der aus dem Steuerwerk, Rechenwerk und Arbeitsspeicher besteht. Die Zentraleinheit steuert zentral den Ablauf und koordiniert die Aktivitäten des Computers bei der Programmausführung.
Siehe auch CPU.


Zugriffsrechte

oder auch Ausführungsrechte – bezeichnen in der EDV die Regeln der administrativen Zugriffskontrolle, nach denen entschieden wird, ob und wie Benutzer, Programme oder Programmteile, Operationen auf Objekten (z. B. Netzwerke, Drucker, Dateisysteme) ausführen dürfen. Am geläufigsten ist dieses Konzept bei Dateisystemberechtigungen, durch die festgelegt wird, welche Benutzer welche Dateien und Verzeichnisse lesen, schreiben, ändern oder eben auch ausführen dürfen.

Dieser Text basiert auf dem Artikel Zugriffsrecht aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und steht unter der Lizenz Creative Commons CC-BY-SA 3.0 Unported (Kurzfassung).
In der Wikipedia ist eine Liste der Autoren verfügbar.

Konrad Ernst Otto Zuse

(* 22. Juni 1910 in Deutsch-Wilmersdorf, heute zu Berlin; † 18. Dezember 1995 in Hünfeld) war ein deutscher BauingenieurErfinder und Unternehmer (Zuse KG). Mit seiner Entwicklung der Z3 im Jahre 1941 baute Zuse den ersten funktionstüchtigen, vollautomatischen, programmgesteuerten und frei programmierbaren, in binärer Gleitkommarechnung arbeitenden Rechner und somit den ersten funktionsfähigen Computer der Welt.

 


Zurück zur Übersicht

Letzte Bearbeitung:

Webadressen klein schreiben

24.06.2020: Webadressen (URLs) auf Kleinschreibung umgestellt.

Mehr dazu: Über/Website/Struktur

Rechtliches

Datenschutz

Impressum

Letzte Änderungen